Kategorie: Bohrmaschinen -> Radialbohrmaschinen

Schnellradial- Bohrmaschine (DONAU)

Anzeigen ID: M8284
€ 14.000,- zzgl. MwSt.
Bilder
Karte
uploadpic/tramaofinal_inserat/bilder/8284/bild1.jpg,uploadpic/tramaofinal_inserat/bilder/8284/bild2.jpg,uploadpic/tramaofinal_inserat/bilder/8284/bild3.jpg,uploadpic/tramaofinal_inserat/bilder/8284/bild4.jpg,uploadpic/tramaofinal_inserat/bilder/8284/bild5.jpg,uploadpic/tramaofinal_inserat/bilder/8284/bild6.jpg,uploadpic/tramaofinal_inserat/bilder/8284/bild7.jpg,uploadpic/tramaofinal_inserat/bilder/8284/bild8.jpg,uploadpic/tramaofinal_inserat/bilder/8284/bild9.jpg,uploadpic/tramaofinal_inserat/bilder/8284/bild10.jpg
Artikelstandort
37235 Hessisch Lichtenau
Maschinennr.DR 50
BeschreibungTyp:
DR 50

Beschreibung

Schnellradial- Bohrmaschine DONAU Typ DR 50Masch. Nr. 5020-1 Baujahr ca.1971Bohrleistung 50 mm in ST 60Spindelaufnahme MK 5Spindeldurchmesser 85 mmPinolhub 220 mmAusladung max. 1180 mmAusladung min. 430 mmTischgröße 1220 x 755 mmAufspannfläche 1100 x 635 mmSäulendurchmesser ca. 260 mmSpindeldrehzahl 22 - 1120 U/min. 18 StufenVorschub 0,1- 0,15 - 0,25 - 0,35 - 0,5 mm/U 5 StufenEntfernung Spindelnase - Boden 1300 - 1640 mmEntfernung Spindelnase - Tisch 500 bis 840 mmBohrkopfhöhe max. 3050 mmSpindelmotor 3,7 und 4,4 kW polumschaltbarNetzanschluß 380 V 50 Hz- Gewindeschneiden bis M 40 in ST 60- Bearbeitete Aufspann-Nuten links und hinten am Maschinenständer- Kühlmitteleinrichtung im Maschinenfuß- Hydraulische Zentralklemmung- ZentralschmierungPlatzbedarf L x B x H 2100 x 1220 x 2680 Gewicht 3500 kgSpindelgetriebe läuft etwas lauter
ZustandGebraucht
Maschine unter StromNein

Angebot von:

Stange Werkzeugmaschinen GmbH & Co.KG
Daimlerstr.7
37235 Hessisch Lichtenau

Ansprechpartner: Dirk Stange

Telefonnummer anzeigen
Tel.: 05602 91760
Verkäufer kontaktieren
Firmenprofil anzeigen
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit der Webseite zu bieten. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Infos
akzeptieren
CO